Schulgemeinschaft

SMV

SMV bedeutet Schülermitverantwortung. Grundlage der SMV-Arbeit an der Karl-Rolfus-Schule ist die SMV-Verordnung des Kultus-Ministeriums Baden-Württemberg.

Wer ist in der SMV?
  • gewählte Klassensprecher
  • bis zu zwei Klassensprecher pro Klasse (Klassensprecher und ein Stellvertreter)
  • Amtszeit ein Jahr, danach Wiederwahl möglich
Wie ist die SMV organisiert?

Die SMV-Treffen finden einmal wöchentlich statt. In der Regel bearbeitet die SMV in mehreren Gruppen verschiedene Themen gleichzeitig. Ziel ist, dass die Schülerinnen und Schüler möglichst selbständig arbeiten und ihre eigenen Interessen zum Ausdruck bringen können, die Lehrkräfte begleiten die SMV-Sitzungen beratend und unterstützend. 


Aus den Reihen der SMV wir ein Schülersprecher/ eine Schülersprecherin gewählt. Wählbar sind Klassensprecher ab 14 Jahren.


Unsere Schülersprecher in Herten in diesem Schuljahr sind:

  • Schülersprecherin: Giulia Puglia
  • Stellvertreterin: Jana Kraml

Unsere Schülersprecher der Außenstelle Lörrach sind in diesem Schuljahr:

  • Schülersprecher: Kai Kaiser
  • Stellvertreter: Jan Schneider
Ziele und Inhalte der SMV-Arbeit
  • Die SMV setzt sich konkrete, erreichbare Ziele, um die Situation der Schülerinnen und Schüler an der Karl-Rolfus-Schule zu verbessern
  • Planung und Durchführung von Veranstaltungen für die Schülerinnen und Schüler der Karl-Rolfus-Schule
  • Information der Öffentlichkeit über verschiedene Aktivitäten der Schülerinnen und Schüler an der Karl-Rolfus-Schule
  • Einsatz im Interesse der Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer, z.B. für schülergerechteres Essen
  • Artikulation der Interessen der Schülerinnen und Schüler, z.B. gegenüber Lehrerinnen und Lehrern und/ oder der Schulleitung
  • Mitwirken an Entscheidungen, die die Schülerinnen und Schüler der Karl-Rolfus-Schule betreffen, z.B. die Gestaltung des Schulhofes